Bremer Hörkino

Seit 2004 gibt es in Bremen die Kulturreihe „Bremer Hörkino“. Unser Anliegen ist vor allem die Förderung von Radiofeatures, aber auch die Lust auf das gemeinsame Zuhören. Gerade in Zeiten der Kostenminimierung sparen die öffentlich-rechtlichen Sender insbesondere Sendeformate wie das Feature ein. Radiofeatures stehen aber auch für Qualitätsjournalismus und den brauchen wir mehr denn je.

Ohne das Feature klänge es eintöniger, das öffentlich-rechtliche Radio. Denn diese Hörfunk-Gattung ist formal grenzenlos – sie kann wie eine gute Erzählung sein, eine aufregende Reportage, ein opulentes Hörbild, oder eine inszenierte Collage aus O-Tönen. Jeden ersten Mittwoch im Monat moderieren Beate Hoffmann und ich das Bremer Hörkino. In der Veranstaltung stellen wir ein Hörfunkfeature vor und diskutieren danach darüber mit den anwesenden Autorinnen und Autoren.

www.bremer-hoerkino.de

Mai 2021

Bremer Hörkino

100 und Mama

Das lange Schweigen nach dem Zugunglück von Eschede. Ein Feature von Miriam Arndts

NDR/rbb, 2019

Juni 2021

Bremer Hörkino

Schiefe Töne

Eine Sanges-Geschichte von Scham und Scheitern. Ein Feature von Florian Felix Weyh

DLF 2018
Bremer Hörkino

Polarfieber

Ein Feature über die Jagd nach den Ressourcen der Arktis. Ein Feature von Christian Schwalb

ARD Radiofeature / Radio Bremen 2019

September 2021

Bremer Hörkino

Fake Family

Menschenverleih in Japan. Ein Feature von Jean-Claude Kuner

Deutschlandfunk Kultur/WDR 2019